Inhalts-Übersicht                                Bildershows
Sitemap                                               Slideshows

Das Bambus-Lexikon     
   Die Bambus-Enzyklopädie
     The Bamboo Lexicon
       Le Lexique de Bambou

Bambus kann zur Plage werden

Wie entferne ich meinen zu groß gewordenen Phyllostachys.

Wenn Bambus zur Plage wird.

Eigentlich sollte ich mit der Gartenarbeit gar nichts zu tun haben – eigentlich. “Im Garten brauchst Du gar nichts machen, vielleicht mal den Rasen mähen”, so habe ich es noch in Erinnerung und meine Frau versprach mir hoch und heilig ich bin im Garten “Schneider frei”.
Auf dem Rasen steht noch ein weitaus größeres Problem, nämlich der ca. 10 m hohe Bambus. Ich befürchte es ist ein Bambus der Gattung Phyllostachys und dieser sollte, schenkt man einigen Foreneinträgen von bambuserprobten Hobbygärtnern, waffenscheinpflichtig sein. Das erstaunliche an diesem Bambus ist die Tatsache, dass sich ca. 10 m vom eigentlich “Ort des Geschehens” ebenfalls Bambuswurzeln befinden. Der Vorbesitzer hat wohl keine sonderlich gute Bambussperre vorgesehen. Bisher haben meine Nachbarn zum Glück noch nichts von dem Bambus, jedoch befürchte ich, dass es nicht mehr lange dauert und der Bambus kommt im schlimmsten Fall im Wohnzimmer raus.

Kurz und gut – es reicht. Ich, der eigentlich nichts mit dem Garten zu tun hat, widme mich jetzt dem Bambus und zwar komplett. Er wird komplett entwurzelt! Ja, so richtig mit ausgraben, weil alles andere macht wohl langfristig keinen Sinn. Die beiden Fotos verdeutlichen das Ausmaß der Katastrophe vielleicht ein wenig, jedoch ist es wesentlich imposanter, wenn man unter dem Bambus steht.Sollte jemand Bambus brauchen, kostenlos natürlich, darf er gerne vorbei kommen und sich den Bambus SELBER ausgraben. Danach will ich nie wieder etwas von dem Bambus sehen oder hören, ich übernehme natürlich auch keine Gewährleistung für den Bambus, der an einem anderen Ort eingepflanzt wird. Darüberhinaus sind Helfer sehr willkommen. Bagger benutzen? Ich mache keine Käsekuchenveranstaltung oder Kaffeefahrt, sondern hier fliesst Schweiss.

Bambus:Bambus kann zur Plage werden

Schon beim Nachbarn angekommen.
Bambus:Bambus kann zur Plage werden

Nun muss ich auch noch das Nachbargrundstück vom Bambus befreien.

Ausläufer treibenden Bambus ausrotten.

Bambus muss keine Plage werden. Wer rechtzeitig eine Rhizomsperre einbaut und - ganz wichtig - diese regelmäßig kontrolliert, hat die Probleme nicht. Geht es aber doch mal nicht anders als eine Radikalmaßnahme zu treffen, gibt es grundsätzlich zwei Lösungen: Man kann es recht einfach und ohne großen Aufwand machen. Alle Halme direkt am Boden abschneiden. Aber damit ist es selbstverständlich noch nicht getan. In den nächsten 3-5 Jahren müssen sämtliche Neutriebe (Sprossen) abgeschnitten werden, bevor sich neue Blätter bilden können.Ein Bambus kann ohne Blätter (Photosynthese) nicht überleben.
Leider verrotten die unterirdischen Ausläufer (Rhizome) bei großen Pflanzen in der Regel frühestens nach 10 Jahren. Unter der Rasenfläche wäre es dann kein Problem, aber bei einer Neupflanzung oder neuen Gestaltung der Fläche müssen dann Teile der Rhizome ausgegraben werden.

Die andere Lösung besteht darin, die Halme zusammenzubinden und zum Rodespaten (durchgehend eiserner Spaten einschließlich Stiel) und Axt zu greifen. Dann fließt Schweiß... Aber versuchen Sie gar nicht erst, mit einem herkömmlichen Spaten, vielleicht noch mit einem Holzstiel, den Pflanzballen zu durchtrennen und auszugraben. Der Stiel ist schneller gebrochen als Sie glauben. Und außerdem haben Sie nichts bewegt...



Druckversion der Seite:http://bambus--galerie.de/bambus-entfernen.html

Das Bambus-Lexikon wurde 2005 als frei zugängliche Datenbank nach meiner Idee erstellt und erarbeitet. Das Bambus-Lexikon wird von mir laufend aktualisiert. Mit diesen Webseiten und den Bambusinformationen möchte ich meine mehr als 35 jährigen Bambuserfahrungen, mein Wissen und alle von mir gesammelten Daten und eigene Erfahrungen aus dem In- und Ausland an die vielen Pflanzenfreunde weitergeben, um den Bambus in unseren Breiten noch populärer zu machen und seine vielseitige Verwendbarkeit einer breiten Öffentlichkeit vermitteln. Mein Lexikon erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ist kein Wissenschaftliches Werk.
Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte und Hinweise kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Anbieter der Seiten jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Die angegebenen Werte (Höhe, Winterhärte etc.) sind Durchschnittswerte, die je nach Standort erheblich voneinander abweichen können und gelten nicht für Bambus im Kübel. So wird ein Phyllostachys vivax 'Aureocaulis' im norddeutschen Küstenbereich und Dänemark selten über 5 Meter hoch, während diese Sorte z. B. in Süd-West-Deutschland bereits nach ein paar Jahren diese Höhe erreicht. In den wärmeren Regionen unseres Landes schon nach ca. 7 Jahren mehr als 8 Meter hoch sein kann.
Über Mitarbeit, Anregungen, Ergänzungen, Erfahrungswerte, Pflanzendaten und Bilder, aber auch über Kritik, bin ich jederzeit dankbar. Sollten Sie mir Bilder per Email senden,  so geben Sie damit gleichzeitig Ihr Einverständnis für eine Veröffentlichung auf diesen Seiten. Bitte per Email senden an : FV@Bambus-Lexikon.de
Mein Dank geht an 1. Stelle an meine liebe Frau, ohne deren Geduld, Liebe und Verständnis es für mich nicht möglich gewesen wäre, die riesige Datenmenge in das Web zu stellen. / Last but for sure the more imporant, I would like to thank my wife. She is my love, my best friend and so much more... Without her understanding, patience , love , it wouldn't have been possible for me to put together  this huge amount of data in the web. THANK YOU Angel. / Mes remerciements s’adressent en premier lieu à ma chère femme, sans sa patience, son amour et sa compréhension, il n’aurait pas été possible pour moi de mettre en ligne cette immense quantité de données.
Ich habe bis 2009 in meiner Freizeit mehr als 8500 Stunden am PC verbracht und besonders in den Wintermonaten, Abend für Abend (häufig bis zum frühen Morgen) und fast das ganze Wochenende, oft auch ungeduldig und schimpfend (wenn der Computer mal wieder seine Macken hatte) am PC verbracht!

Für die Überlassung vieler guter Fotos geht mein besonderer Dank an Daniel Kunz aus der Schweiz. Für die Bereitstellung einiger Fotos bedanke ich mich bei den Bambusfreunden im In- und Ausland. Das Bambus-Lexikon ist ein privates, frei zugängliches Lexikon.

Sollten Sie mir ein Nachricht mit Bildern zusenden, so geben Sie mit damit Ihr Einverständnis zur anonymen Veröffentlichung im Bambus-Lexikon.

Copyright: Sämtliche Inhalte, Design, inklusive aller Bilder und Bildershows sind urheberechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt bei mir.
Eine Verwendung von Texten, Bildern und anderen Informationen ist grundsätzlich untersagt. Für eine Weiterverwendung benötigen Sie meine Zustimmung.

© All text and photos are protected by copyright. No unauthorized copy and use permitted in other media. fv@bambus-lexikon.de

Fred Vaupel im Frühjahr 2005

 


 
 

Bambustage in Lehrte-Steinwedel


vom 2. - 9. April 2009


Feiern Sie mit uns in den Frühling.

MO-FR 10-18.30 Uhr
SA 10-16 Uhr
SO 5. April: Schautag von 11-16 Uhr

• Bambuspflanzen in großer Vielfalt •
• Neue Buddhafiguren aus verschiedenen Materialien •
• Tolle Accessoires und Ideen aus Bambus und Granit •

ausblenden